Django Unchained

Nachdem mich Kill Bill und Inglourious Basterds überhaupt nicht vom Hocker reißen konnten, endlich wieder ein Tarantino, der mir absolut gefallen hat: Django Unchained! Auf meiner Community-Seite 4Legends.eu habe ich zu dem Streifen folgenden Beitrag geschrieben, und um mich nicht wiederholen zu müssen, kopiere ich frecherweise einfach mal den Text hier rein: Tarantino’s Werke sind [...]

Schachmatt – Ich werde Shogi Spieler!

Endlich einmal ein Thema, das nicht mit Computerspielen, Webseiten, Fußball, oder Technik zu tun hat! Ich befinde mich gerade auf NeuroReha und erforsche neue Welten. Nicht etwa in World of Warcraft oder einem anderen MMORPG. Auch nicht in Fantasy-Romanen von J. R. R. Tolkien, oder George R. R. Martin (Was haben diese Schriftsteller übrigens mit [...]

Gametipp: The Walking Dead

Ja, ihr habt richtig gelesen! Dies ist ein Gametipp und keine Comic- oder TV-Serien-Empfehlung. telltalegames hat Robert Kirkmans erfolgreiche Zombie-Comic- und -Fernseh-Reihe als PC- und Konsolenspiel umgesetzt. Computer-Zocker können das in insgesamt fünf Teile gesplittete Game für satte 25 Euro bei Steam erwerben, während auf der PS3 der erste Teil für nur 5Euro, bzw. alle [...]

Musiktipp: Tenacious D – Rize of the Fenix

Und da ist auch schon der im vorigen Post angekündigte Musiktipp von Tenacious D‘s neuestem Meisterstück! “The fuckin’ D is back!” – und wie! Denn wie Phönix aus der Asche tauchen die beiden Ausnahmekünstler Jack Black und Kyle Glass (kurz: JB & KG) aus ihrer musikalischen Pause wieder auf und “rocken uns aus den Socken”. [...]

Musiktipp: Slash – Apocalyptic Love

Also ich als alter Slash-Fan, muss dieses Album natürlich empfehlen. Da ich vom letzten “Solo”-Album Rock and F’n Roll bereits sehr begeistert war und ich voller Stolz noch eine der seltenen signierten Vinylplatten ergattern konnte, war der Kauf von Apocalyptic Love einfach Pflicht für mich. Alleine das Coverbild der CD wäre schon wieder ein neues [...]

 

Django Unchained

Django Unchained

Nachdem mich Kill Bill und Inglourious Basterds überhaupt nicht vom Hocker reißen konnten, endlich wieder ein Tarantino, der mir absolut gefallen hat: Django Unchained! Auf meiner Community-Seite 4Legends.eu habe ich zu dem Streifen folgenden Beitrag geschrieben, und um mich nicht wiederholen zu müssen, kopiere ich frecherweise einfach mal den Text hier rein:

Tarantino’s Werke sind zwar nicht bei jedermann beliebt, aber dennoch weit bekannt. Sei es Pulp Fiction, oder Kill Bill, Jackie Brown und Inglourious Basterds. Mit letzterem verhalf der Regisseur und Drehbuchautor dem Österreicher Christoph Waltz zum Durchbruch und sogar zu einem Oscar. Da lag es wohl nicht fern dem sympathischen Wiener auch im neuen Streifen Django Unchained eine wichtige Rolle zu verpassen: Als deutscher Zahnarzt, Dr. King Schultz, holte sich Waltz bereits seinen zweiten Golden Globe und ist somit heißer Anwärter auf den Oscar in diesem Jahr. Aber kommen wir zum Film:

U.S.A. 1858, zwei Jahre vor dem Bürgerkrieg (Civil War) – Der Sklave Django (Jamie Foxx) wird vom Düsseldorfer Zahnarzt Dr. King Schultz, der seit einiger Zeit als Kopfgeldjäger arbeitet, befreit, um mit dessen Hilfe die gesetzlosen Brittle Brothers zu finden und zu töten. Im Gegenzug verspricht er, Django die Freiheit zu schenken. Als sie die Brittle Brothers aufspüren und umbringen, möchte nun Dr. Schultz Django helfen dessen Frau Broomhilda von Shaft zu finden und aus der Sklaverei zu befreien. Nachdem sich beide einen langen Winter als Kopfgeldjäger durchgeschlagen und einiges an Profit gemacht haben, gelangt Schultz durch das Register verkaufter Sklaven an den Farmer Calvin Candie (Leonardo DiCaprio), Betreiber der Candyland-Plantage, auf der Broomhilda arbeitet. Da ein Kaufangebot für Djangos Frau über 300$ für den reichen Candie nur von wenig Interesse wäre, geben sich die beiden Kopfgeldjäger als Mandingo (Sklavenkämpfe) Interessenten aus und bieten dem Sklavenhalter die übertrieben hohe Summe von 12.000$ für dessen besten Kämpfer. Anfangs ist Candie noch sehr interessiert an einem möglichen Deal mit den beiden, kommt ihnen jedoch dank seines misstrauischem Untergebenen Stephen (Samuel L. Jackson) auf die Schliche. Das Chaos beginnt!

Fazit:
Ein typischer Tarantino mit geballter Action, übertriebener Brutalität, tollen Sprüchen und aberwitzigen Szenen. Foxx, DiCaprio und vor allem Waltz überzeugen absolut in ihrer Rolle. 4Legends-Prädikat: Sehenswert³! Bitte mehr davon!

Den Originalbeitrag findet ihr hier!

Schachmatt – Ich werde Shogi Spieler!

Shogi

Endlich einmal ein Thema, das nicht mit Computerspielen, Webseiten, Fußball, oder Technik zu tun hat! Ich befinde mich gerade auf NeuroReha und erforsche neue Welten. Nicht etwa in World of Warcraft oder einem anderen MMORPG. Auch nicht in Fantasy-Romanen von J. R. R. Tolkien, oder George R. R. Martin (Was haben diese Schriftsteller übrigens mit ihren Rs?). Wobei zumindest mit Fachliteratur hat es dann doch entfernt zu tun. Über ein paar Internetseiten und Fernsehberichte bin ich auf Shogi gestoßen. Das Schachspiel ist in Japan überaus beliebt, hierzulande kennt es jedoch leider kaum jemand. Auch wenn es einige Ähnlichkeiten zu unserem altbekanntem Schach aufweist, ist es doch um einiges Komplexer und (zumindest für mich) sinnvoller. Geschlagene Spielsteine verschwinden zum Beispiel nicht komplett aus dem Spiel, sondern können wieder eingesetzt werden. Die Figuren können “befördert” werden sobald sie die gegnerischen Startreihen erreicht haben, wodurch sie wiederum völlig andere Zugmöglichkeiten erhalten.

Mich hat das Spiel auf jeden Fall vom ersten Moment an gepackt und ich war positiv überrascht wie viele iPhone Apps es bereits gibt inklusive sinnvoller Lehrprogramme. Sogar für die XBox360 gibt es ein sehr tolles, einleitendes Arcade Spiel namens Shotest Shogi, das ich jeden Anfänger ans Herz legen kann. An die Spielsteine selbst heranzukommen ist dann wiederum etwas schwieriger, da diese in Mitteleuropa kaum vertrieben werden. Wem rund 50Euro egal sind bekommt beim Hebsacker Verlag ein sehr ansehnliches Holz-Set. Weitaus günstiger kann man die Figuren über Ebay direkt aus Japan beziehen, muss jedoch wiederum viel länger auf die Lieferung warten.

Wer jetzt Lust auf mehr hat, dem kann ich nur die Anfänger-Anleitungen auf Shogi.de empfehlen. Meine Freundin und ich nehmen auf jeden Fall bereits Ende September an den Austrian Shogi Open 2012 in Graz teil um unsere Skills zu testen und neue Spieler kennen zu lernen.

Vielleicht fasziniert mich dieses Spiel auch deshalb so sehr, weil mein kleiner Bruder bereits Unterstufen-Staatsmeister im Schach ist und ich ihm hier lange nicht mehr das Wasser reichen kann. :) Trotzdem ist Shogi ein sehr anspruchsvolles Denkspiel mit interessanten und oft sehr kniffligen Möglichkeiten. Alleine die Castles zur Verteidigung des Königs, oder das Lösen von Tsumeshogis (Schachmatt-Probleme)  faszinieren mich momentan sehr und verschlinge gerade jede PDF-Datei und jedes Buch das ich über Shogi in die Finger bekomme. Lust auf eine Partie?

Gametipp: The Walking Dead

The Walking Dead

Ja, ihr habt richtig gelesen! Dies ist ein Gametipp und keine Comic- oder TV-Serien-Empfehlung. telltalegames hat Robert Kirkmans erfolgreiche Zombie-Comic- und -Fernseh-Reihe als PC- und Konsolenspiel umgesetzt. Computer-Zocker können das in insgesamt fünf Teile gesplittete Game für satte 25 Euro bei Steam erwerben, während auf der PS3 der erste Teil für nur 5Euro, bzw. alle Folgen im Season Pass für insgesamt 20Euro erhältlich sind. Auf XBoxLive gibt’s Episode 1 für 400Points. Momentan ist nur Teil 1 – A New Day spielbar, den ich natürlich bereits durchgespielt habe. In den kommenden Wochen werden die weiteren Folgen erhältlich sein, ein Gesamtpaket, bzw. Season Pass zahlt sich also preismäßig aus. Die Grafik im Comic-Stil erinnert stark an die Originalvorlage und entschärft die spannungsgeladene Stimmung überhaupt nicht. Sehr interessant sind die vielen Entscheidungen, die man in ziemlich kurzer Zeit treffen muss und sich auf das weitere Spielgeschehen auswirken. Ja, sogar für die weiteren Folgen haben die getroffenen Entscheidungen Einfluss. Will man zum Beispiel lieber einen kleinen Jungen, als den fast erwachsenen Farmer-Sohn vor den gefräßigen Zombies retten, gehört fortan die komplette Familie des Buben zu seinen Gefährten, während der Bauernbengel im weiteren Spielverlauf überhaupt nicht mehr vorkommt und der traurig-angepisste Farmer wütend alle Anwesenden von seinem Anwesen vertreibt. Dies fördert vor allem das Mehrmals-Spielen der einzelnen Episoden.

Einige Aufgaben sind wiederum etwas stumpfsinnig geraten und fordern nicht gerade viel Denkvermögen, doch das Gesamtkonzept stimmt und geht vollends in unheimlich-stressiger, aber auch etwas trauriger Stimmung auf. Klingt vielleicht etwas negativ, doch wie soll es bei einer Zombie-Apokalypse anders zugehen? Mir gefällt’s jedenfalls total und freue mich schon riesig auf Episode 2. Gut, ich kenne natürlich die Comics und auf die zweite Staffel der TV-Serie warte ich schon verzweifelt, das Game ist jedoch nicht nur für Fans ein Muss, auch Action- und Horror-Freaks kommen auf iher Kosten. Das Spiel ist zur Zeit allerdings nur auf englisch erhältlich!

Wo wir schon dabei sind, würde mich interessieren, ob ihr auch gerne Gameplay-Videos von Konsolentiteln sehen würdet? Wenn ja, hinterlasst mir bitte einen Kommentar, oder postet auf facebook, bzw. “liked” den Beitrag!

Musiktipp: Tenacious D – Rize of the Fenix

Rize of the Fenix

Und da ist auch schon der im vorigen Post angekündigte Musiktipp von Tenacious D‘s neuestem Meisterstück! “The fuckin’ D is back!” – und wie! Denn wie Phönix aus der Asche tauchen die beiden Ausnahmekünstler Jack Black und Kyle Glass (kurz: JB & KG) aus ihrer musikalischen Pause wieder auf und “rocken uns aus den Socken”. Über Jack Black’s schauspielerisches Talent lässt sich ohne Zweifel streiten, musste er doch in seiner Pause solch “grandiose” Streifen wie Gullivers Reisen drehen, doch an der Gitarre und am Mikrofon ist der Kerl einfach nur grandios. Das gleiche gilt natürlich auch für den “Rage Cage”. Das Album Rize of the Fenix ist wieder einmal der Beweis dafür, dass die beiden einfach auf die Rockbühne gehören und der Schauspielerei lieber nur als Nebenbeschäftigung nachgehen sollten. Schon am Album Cover glänzt das stolze Sticker: Nicht für Kinder, oder religiöse Menschen! Und dieses Etikett hat sich die Scheibe durchaus verdient. Toller, Oldschool Rock, gemischt mit den typisch zwei-, oftmals auch drei-deutigen Texten, wie man sie von Tenacious D gewohnt ist. An vielen Songs ist übrigens auch Dave Grohl von den Foo Fighters (meiner absoluten Lieblingsband) an den Drums beteiligt.

Fazit: Top-Album, geile, stimmungsvolle Songs, musikalisch hervorragend, witzig, … Für “The D” – Fans ein MUST HAVE und auch für Liebhaber von guter Musik absoluter Kaufzwang! Wer Tenacious D übrigens noch nicht kennt, dem kann ich nur ebenfalls die beiden Alben “Tenacious D” und “The Pick of Destiny” (Soundtrack vom gleichnamigen Film) ans Herz legen.

Hoffentlich habe ich nun endlich die Möglichkeit  die beiden im Rahmen ihrer aktuellen Tour live zu sehen. Aktuelle Infos und Tourdaten findet ihr auf www.tenaciousd.com.

 

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

1 2 3 4 »